Was bisher geschah…

 

Ich habe im letzten Jahr viel ausprobiert. Manches war gut, anderes nicht so. Mein Business durfte sich nochmal komplett ändern und ich habe so endlich das gefunden, was meins ist, was schon immer meins war. Ich brauchte das letzte Jahr, um das finden zu können, was jetzt ist. Und da nichts so beständig ist, wie der Wandel, wird sich mein Business in 2020 nochmal etwas anders darstellen.

Es hat sich mir klar gezeigt, was ich nicht so gerne mache, was gut so ist, wie es ist und was noch dazu kommen mag. Die letzten Wochen habe ich mich mit Positionierung, Slogan, Pitch, Zielgruppe, Berufsbezeichnung und Co. herumgeschlagen. Heute war alles klar, morgen geriet ich wieder ins Zweifeln. Sagt der Pitch das aus, was ich mache? Das ist irgendwie langweilig. Das ist doch cool. Nee, das ist ja gar nicht meine Wortwahl usw. usf..

Irgendwann wusste ich gar nichts mehr. Beim Journaling habe ich mir dann bewusst gemacht, es geht doch gar nicht um den perfekten Pitch. Es geht doch einfach nur darum zu sagen, was ich mache und das in meiner eigenen Sprache. Keine Floskeln sondern klar und direkt, was Sache ist. Und dann will ich jetzt endlich loslegen. 2020 wird großartig. Aber ich darf dann auch mal damit anfangen. Hier jetzt also zusammengefasst was geht, was bleibt und was kommt…
 

Was geht…tschüüß

Es geht die klassische VA-Tätigkeit wie z. B. SocialMedia-Posts, Korrekturlesen, Reisemanagement. Ich habe in den letzten Monaten gemerkt, dass das nicht meins ist. Es wird daher auch keine Stunden-Pakete mehr geben, die in einem Monat abgearbeitet werden müssen. Auch die Erstellung von Workbooks werde ich nicht mehr anbieten.

Was bleibt…schön, dass du da bist

 Projektbezogenes Arbeiten bleibt weiterhin bei mir. Ich konzentriere mich voll auf die eine Sache und das jedes Mal wieder neu. Ich richte dir also weiter einen Newsletter ein oder baue dir Emailautomationen für dein Freebie. Und wenn du mal wieder eine Landingpage brauchst, dann darfst du dich auch gerne an mich wenden. Genauso, wenn deine Webseite eine Auffrischung gebrauchen kann. Und ich baue dir auch zukünftig das Gerüst für deine Onlinekurse.
 

Was kommt…willkommen an Bord

Beratung und Schulung wird ab sofort ein großer Schwerpunkt sein. Ich habe als Angestellte immer Mitarbeiter geschult und eingearbeitet. Das will ich jetzt auch in meinem Business nutzen. Ich zeige dir demnächst gerne, wie du selbst deinen Newsletter versendest oder eine Automation einrichtest. Nachdem du mich den ersten Onlinekurs hast erstellen lassen,willst du es nun selbst machen, weißt aber nicht genau wie? Ich weise dich gerne ein. Diese Schulungen kannst du direkt 1:1 mit mir machen oder nach und nach auch als Online-Kurs oder -Workshop buchen.

Im Bereich Beratung biete ich Mentoring-Pakete an bei denen wir uns anschauen, wo du stehst, wo du hin willst und was dafür zu tun ist. Das kann mal im Kleinen sein, wenn wir z. B. deine Kanäle optimieren. Oder du möchtest eine längere Begleitung haben, dann ist dies auch möglich.
 

Ich lasse also für 2020 los, was nicht mehr zu mir gehört und nehme neue Dinge auf, die ich bisher so nicht erkannt habe. Und das Altbewährte darf bei mir bleiben. Die genauen Angebote findest du hier.

Jetzt hast du einen Überblick, wie mein Business 2020 aussehen wird. Und ich habe ihn auch. Puh, jetzt bin ich aber auch froh, dass dieser Prozess erst mal abgeschlossen ist. Ich hatte doch ein paar schlaflose Nächte. Aber letztendlich zeigt sich alles zum richtigen Zeitpunkt. Du musst nur bereit sein hinzuschauen und darauf zu hören, was dein Herz dir sagt. Der olle Kopf darf da ruhig mal Sendepause haben. Denn so etwas ist keine Kopfsache. Es muss direkt aus deinem Inneren kommen. 

Es ist so erleichternd, wenn endlich die Klarheit und Ausrichtung wieder da sind. Die Energie kommt zurück und es fließt alles wieder. So darf es sein im Business 4.0 oder wo wir uns gerade befinden.

Und wenn du jetzt feststellt, dass ich genau die bin, die dich weiterbringen kann, dann melde dich doch einfach mal bei mir.

 

2020 wird großartig! Sei dabei!