Jede Beziehung hat ihre Höhen und Tiefen. Zu Beginn einer Partnerschaft ist meist alles rosarot und beide sind glücklich und zufrieden. Der andere ist natürlich der Traumpartner schlechthin und alles ist gut. Im Laufe der Zeit schleicht sich dann der Alltag ein. Das Rosarot verblasst etwas und manchmal entpuppt sich auch der Traumprinz nur als ganz normaler Mann mit Ecken und Kanten.

Hey, das ist der Normalfall. Keine Beziehung bleibt im rosaroten Stadium. Und ganz ehrlich, würdest du das wollen? Das ist ja irgendwann auch anstrengend. Du kommst ja zu gar nichts mehr, weil sich immer alles nur um den anderen dreht und du deine Zeit nur mit ihm verbringen willst. Deine Wohnung sieht aus wie Sau und deine Freunde kennen dich auch nur noch über Facebook. Es ist wichtig, dass wir irgendwann auch wieder zur Normalität übergehen.

Was aber, wenn die Normalität, der Alltag anfangen dich unzufrieden zu machen? Ab wann solltest du dir Gedanken machen, ob in deiner Beziehung noch alles so ist, wie du es gerne hättest?

Hier kommen 5 Anzeichen, bei denen du hellhörig werden solltest, wenn du sie bei dir und in deiner Beziehung entdeckst:

1. Du bist nur noch genervt von ihm

Als du ihn kennengelernt hast, war er perfekt…durch die rosarote Brille 😉 . Jetzt kann er machen, was er will, du bist nur noch genervt von ihm und würdest ihn am liebsten auf den Mond schicken. Egal, ob er die Socken liegen lässt oder den Müll nicht runterbringt. Du hast das Gefühl, dass er dir nie zuhört und nur von sich redet. Und ständig geht es um Fußball oder er sitzt vor dem Computer. Aber wehe du möchtest mal deine Ruhe haben, dann ist er da und will reden oder etwas unternehmen. Kurzum, er kann dir nichts mehr recht machen und du bist ständig genervt von ihm.

2. Gemeinsame Unternehmungen sind Mangelware

Früher ward ihr ständig unterwegs. Kino, Fahrradfahren, Ausflug, Essen gehen, Sport. Heute geht ihr noch nicht einmal mehr gemeinsam einkaufen. Eure gemeinsame Unternehmung beläuft sich darauf dass ihr gemeinsam vor dem Fernseher einschlaft. Ansonsten verbringt ihre eure freie Zeit getrennt. Er mit Freunden, vorm Computer oder mit Fußballschauen. Du liest alleine im Schlafzimmer oder triffst dich mal mit Freundinnen, gehst alleine zum Sport.

3. Körperliche Nähe ist so gut wie nicht mehr vorhanden

Zu Beginn eurer Beziehung habt ihr förmlich aneinander geklebt und konntet euch nicht nah genug sein. Jetzt habt ihr kaum noch körperlichen Kontakt. Vielleicht mal ein flüchtiger Kuss, aber viel mehr ist nicht mehr vorhanden. Die vielen Umarmungen, heißen Küsse, der leidenschaftliche Sex gehören der Vergangenheit an und du kannst dir das vielleicht auch gar nicht mehr so richtig vorstellen. Wenn ihr im Bett liegt, dreht sich jeder auf seine Seite und schläft ein. Kuscheln zum Einschlafen? Fehlanzeige!

4. Ihr redet kaum noch miteinander

Was hattet ihr euch viel zu erzählen als ihr frisch zusammen ward. Jeder wollte von seinem Tag berichten und war gespannt, was der andere erlebt hatte. Es gab jede Menge Themen über die ihr euch austauschen wolltet. Und jetzt? Redet ihr höchstens darüber, was es zu essen geben soll (falls ihr noch gemeinsame Mahlzeiten einnehmt). Ihr kommt genervt nach Hause und seid froh, wenn ihr euch nicht die Bürogeschichten des anderen anhören müsst. Kommunikation ist so gut wie nicht mehr vorhanden.

5. Du bist ständig unzufrieden

Kannst du dich noch an den Anfang eurer Beziehung erinnern? War da nicht alles schön und gut? Du warst zufrieden mit deinem Leben, deiner Partnerschaft und dem Mann an deiner Seite. Heute passt dir ständig irgendetwas nicht. Nichts ist gut genug. Du fängst dies und das an. Du würdest gerne dies oder das tun, kannst dich aber nicht entscheiden. Du wärst lieber alleine, aber das ist dann auch nicht richtig. Du möchtest etwas ändern in deinem Leben, weißt aber nicht genau was. Da ist eine Leere in dir und es fühlt sich alles irgendwie falsch an.

Und? Hast du mehrere oder alle Anzeichen bei dir und für deine Beziehung feststellen können? Was kannst du jetzt tun? Du kannst weiter verharren und unzufrieden sein, Oder du wirst aktiv und nimmst dein Leben in die Hand. Wenn du Unterstützung dabei brauchst, dann bin ich gerne für dich da. Melde dich einfach über das Kontaktformular bei mir zu einem kostenlosen Gespräch an. Wir schauen uns gemeinsam deine aussichtslos scheinende Situation an und ich biete dir die passende Unterstützung an. Du bekommst Zeit dir Gedanken dazu zu machen, um dich dann dafür zu entscheiden oder zu merken, dass es nichts für dich ist. Bis dahin musst du nichts bezahlen. Du musst nur jetzt deinen Mut zusammen nehmen und dich bei mir melden!

  • Damit du endlich anfangen kannst.
  • Damit du endlich aus dem Quark kommst.
  • Damit du endlich wieder zufrieden und glücklich sein kannst.

Trau dich! Nimm dein Leben in die Hand!